Leitlinien

Langer Atem

Politik erscheint mittlerweile oft als sehr kurzlebiges Geschäft. Themen gewinnen medial rasch die Oberhand, dominieren die Schlagzeilen, verschwinden aber genauso schnell wieder in der Versenkung. Dem entspricht eine zunehmende Neigung von Politikern, zu stimmungsabhängigen ad-hoc-Entscheidungen. Entgegen diesem Trend versuche ich ganz bewusst, mir realistische Ziele zu setzen und sie langfristig und mit großer Beharrlichkeit zu verfolgen. 

Die Verantwortung des Staates und des Einzelnen

Politisch und wirtschaftlich ist Deutschland seit seiner Gründung ein weltweit einmaliges Erfolgsmodell. Dahinter steht eine Politik des nachhaltigen Wachstums, die ich uneingeschränkt vertrete. Der Staat gibt den Rahmen vor, schafft Anreize, zeigt aber auch Grenzen auf. Jeder Einzelne – egal ob normaler Bürger oder Unternehmer –  hat innerhalb dieser Grenzen die Möglichkeit, sich wirtschaftlich zu entfalten und eigenständig an der Verbesserung seiner Lebensverhältnisse zu arbeiten.

Unser Wohlstandsmodell basiert darauf, dass möglichst viele Menschen ihren Lebensunterhalt selbstständig verdienen. „Arbeit für alle“ ist deshalb das übergeordnete Ziel meiner Politik. Bildung und lebenslanges Lernen sind der Schlüssel für eine verbesserte Erwerbsfähigkeit, denn für schlecht qualifizierte Menschen wird es immer schwerer, einen Job zu finden. Ich setze mich deshalb mit Nachdruck dafür ein, dass der Staat seine Verantwortung wahrnimmt, die Bildungsinfrastruktur und Bildungsqualität zu verbessern und auszubauen. 

Stärkung des Erfolgsmodells

Zum deutschen Erfolgsmodell gehört eine Gesellschaft, die zusammenhält – mit der Ehe und  der Familie in ihrem Kern. Diese Gesellschaft gilt es zu schützen und zu stärken. Gerade im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erkenne ich noch Handlungsbedarf – von Seiten der Politik, aber auch innerhalb der Unternehmen. Gemeinsam müssen wir daran arbeiten, dass Familie und Beruf kein Widerspruch sind, insbesondere nicht für Frauen.

Der härter gewordene Wettbewerb im Berufs- und Wirtschaftsleben stellt sowohl jeden Einzelnen, als auch unsere sozialen Sicherungssysteme vor neue Herausforderungen. Es ist ein großer Verdienst der Sozialen Marktwirtschaft, Wachstum menschlich zu gestalten. Dieser Säule gilt es auch zukünftig einen festen Stand zu verschaffen.

Ohne zuverlässige und bezahlbare Energiequellen werden wir unseren ökonomischen Erfolg und unsere hohe Lebensqualität nicht aufrecht erhalten können. Ich trete deshalb für eine Energiestrategie ein, die Energiesicherheit, ökologische Verträglichkeit und wettbewerbsfähige Preise miteinander in Einklang bringt.

Sicherheit als Domäne der CDU

Die Bedrohungen unserer Sicherheit sind diffus und sehr heterogen. Der islamistisch motivierte, internationale Terrorismus ist eine wesentliche Herausforderung, aber auch Hacker-Angriffe auf Datenströme können unsere Versorgungsinfrastruktur treffen und lahmlegen. Die Gewährleistung der persönlichen Sicherheit und die Sicherheit im öffentlichen Raum sind eine Domäne der CDU. Gemeinsam mit meinen Kollegen arbeite ich daran, dass dies auch so bleibt.

Video

Termine

11.07. Sitzung des Senats der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin
30.06. Plenum, Beratung und Unterrichtung durch die Bundesregierung: "Demografischer Wandel und bürgerliches Engagement" im Reichstag
30.06. Gebetsfrühstück der Stiftung für Grundwerte und Völkerverständigung in der Parlamentarischen Gesellschaft
29.06. Regierungserklärung der Kanzlerin im Plenum zum EU Rat am 22. und 23. Juni in Brüssel und zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg
29.06. Namentliche Abstimmungen im Plenum zu EUNAVFOR MED Operation SOPHIA und UNIFIL im Reichstag

Galerie